In eigener Sache

Bedauerlicherweise musste ich am vergangenen Wochenende feststellen, dass Unbekannte den kompletten Inhalt meines Blogs „http://www.kochpoetin.wordpress.com“ kopierten (und kopieren), um ihn auf der Seite „kochpoetin.com“ unter einer fingierten Betreiberidentität zu veröffentlichen. Das sogenannte „klonen“ von Blogs ist, wie ich dann bald erfuhr, inzwischen in Deutschland weit verbreitet. Sehr interessant ist dazu der am 5. 9. 14 in der c’t erschienene Artikel „Angriff der Blog-Kloner„. Sehr beunruhigend finde ich, dass der Zweck dieser Klons noch vollkommen unklar ist. Ich werde alle mir möglichen Schritte unternehmen, um mein geistiges Eigentum zu schützen. Und vielleicht schaut ihr auch einmal nach, ob es einen Klon eures Blogs gibt. Gemeinsam wehrt es sich immer besser!

Advertisements

44 Gedanken zu „In eigener Sache

  1. Das ist echt unfassbar dreist. Ich habe davon auch gelesen. Es sind ja offenbar echt viele betroffen. Wenn du noch Hilfe brauchst, schreib mir gerne eine Mail, wenn ich ein bisserl nachdenke, fallen mir bestimmt wieder ein paar Namen von anderen Betroffenen ein, die dir sicher unter die Arme greifen können. 🙂

  2. Hast du Dir den Namen „kochpoetin.com“ so schnell schon sichern können? Wenn ich das richtig lese, dann erscheinst du bei u.-D.(ich schreibe das jetzt mal nicht aus, weil du vielleicht nicht willst, dass jeder deine Adresse, Telefonnr und Co sehen kann) mit all deinen persönlichen Angaben als Besitzer, oder sehe ich das falsch?
    Da steht als Registrator
    E.. B…
    G..str.99
    E…
    Tel. 02…..56

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Danke. Ja, das hat mich gestern auch gewundert, allerdings auch wieder nicht, da ich nicht vermutet hatte, dass sich jemand die „Mühe“ macht, den Inhalt der gespiegelten Artikel zu überprüfen. Ich stehe noch in Diskussion mit Godaddy, mal sehen, wie sich das entwickelt…

  3. Schlimm, dass es solche Machenschaften gibt, vermutlich um Werbegelder zu generieren.
    Iteressant ist, dass mit der URL kochpoetin.com bei mir „site not found“ erscheint, und dass auch bei Google mit der Suche „kochpoetin.com“ bei mir nur etwa 5 Nennungen dieses Beitrages hier erscheinen. Vielleicht haben die Betrüger die Site bereits gelöscht? Aber es kämen doch einige Nennungen im Google aus dem Cache. Vielleicht greife ich auf DNS-Server zu, die die Betrüger-Site nicht gelistet haben. Jedenfalls wünsche ich Dir viel Erfolg, wehre Dich.

    • Danke, Erich. Der Hinweis erscheint wahrscheinlich immer dann, wenn gerade mal wieder ein Serverwechsel stattfindet. Früher oder später taucht die Seite allerdings leider wieder auf. Der nächste Schritt führt mich gleich (mehr pro forma) zur Polizei, um Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten. Man hat ja sonst nichts zu tun. 😉

    • Danke für den Link, Felix. Ich habe mich heute bereits zusätzlich mit wordpress in Verbindung gesetzt, um mich über besseren Schutz zu informieren. Allerdings bekommt man die Möglichkeit für solche Plugins nur, wenn man die Seite selbst hostet. Darüber denke ich auf jeden Fall nach! Und die Motivation der „Diebe“ ist auf jeden Fall Geld, wer weiß, was sie mit dem Klau verschleiern wollen…
      Liebe Grüße,
      Eva

  4. Ach Mensch; da wird einem schummrig. Ich hoffe für Dich, dass sich das bald auflöst. Es stimmt schon, die Netzwelt unterscheidet sich nicht von der realen….aber man fühlt sich irgendwie so hilflos.

    • Noch ist leider kein Ende in Sicht. Die erste Antwort von „Godaddy“ war negativ. Und dem Gefühl der Hilflosigkeit begegne ich mit „Taten“, das macht es erträglicher und wandelt es in eine „gesunde Wut“. 😉

      • Da hast Du recht. Mit Hilflosigkeit meine ich aber auch, dass ich erst mal gar nicht wüßte, was ich da tun soll….

      • Das wusste ich auch nicht, aber zum Glück gibt es in meiner Familie Menschen, die sich mit derlei auskennen. 🙂

  5. Schock!!! 😦
    Bei Go.ogle finde ich eine Seite namens lieber-lecker.com „under construction“! Ob mir da das selbe blüht?
    Ich hoffe sehr, das löst sich!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    • Hi Andy,

      lieber-lecker.com (bzw. auch lieber-lecker.de, was auf die gleiche „under construction“ Seite führt) scheint nur eine zufällige Gleichbenennung zu sein. Die Domains sind schon seit 5-6 Jahren registriert und am Inhalt hat sich seither scheinbar noch nichts geändert. Da brauchst Du dir in diesem Fall also keine Sorgen zu machen! 🙂

      Grüße aus Berlin,

      Jannik

  6. Och nee, ne? Du auch? Allerdings finde ich unter der angegebenen Url (zum Glück?) nichts (mehr?). Drücke die Daumen, dass ihr schnelle ien Lösung findet. Bisher habe ich das nur von monambelles gehört und einem Blog, den ich leider wieder vergessen habe…

    • Tja, soo ist es. Herr H. gab den Suchbegriff „kochpoetin“ bei google ein und siehe da, es gibt einen ungewollten „Zwilling. Man kann jedoch auch „united.domains.de“ oder „checkdomains.de“ direkt danach (nach dem Klon) suchen.

  7. Das tut mir wirklich leid, liebe Eva! Wer hostet denn diesen Blog? Vielleicht kann der eigentlich Betreiber der Seite dir helfen. Und ehrlich gesagt habe ich nie ein gutes Gefühl, wenn ich Beiträge ins Netz stelle. Ich erinnere mich an den Fall einer Lyrikerin, die eine Abmahnung von einem Verlag bekam, da sie „die Gedichte des Autors xyz“ ins Internet gestellt habe. Dumm nur, dass er sie von ihr kopiert hatte, was sie auch beweisen konnte. Das ging arg peinlich für den Mann aus.

    • Danke, Mayumi. Die Seite wurde bei „godaddy“ mit falschen Namen registriert, der Server, der sie hostet, wechselt ständig. Schwierig, dat janze. Ich aktualisiere, wenn ich weiter bin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s